Notabschalter

REMA Notabschalter dienen der Sicherheit des Bedieners eines batteriegetriebenen Fahrzeugs bei unvorhersehbaren Ereignissen im Betrieb. Ein Schlag auf den Schalterknopf bewirkt die sofortige und unmittelbare Unterbrechung des Stromkreises. Durch einen Sprungschalt-Mechanismus (Blattfedern) im Betätigungssystem wird der eingeleitete Abschaltvorgang selbstständig zu Ende geführt.
Die Schalter sind aus einer nicht entflammbarer und extrem hitzebeständigen Kunststoff-Formmasse mit der Brennbarkeits-Klassifikation UL 94 V0 (schwer entflammbar und selbst verlöschend) gefertigt. Die massiven Kontaktteile bestehen aus versilbertem und Cadmium-freiem E-Cu Kupfer und entsprechen der DIN 40500. Die Kontaktauflagen sind zur optimalen Positionierung der Kontaktflächen in der Drei-Bein-Geometrie konstruiert. Blattfedern verkürzen den Abschaltvorgang erheblich und damit den Abriss der Funkenstrecke zwischen den Kontaktteilen auf den Bruchteil einer Sekunde.
In den Baureihen RN, RNA und RNS sorgen Blasmagnete mit ihrer elektromagnetischen Kraft dafür, dass durch die Ablenkung der Ladungsträger das Funkenplasma sofort erlischt und dadurch Verbrennungen auf den Kontaktflächen vermieden werden. Das sorgt selbst nach vielen Abschaltvorgängen für Langlebigkeit und optimale Leitfähigkeit.
REMA Notabschalter verfügen darüber hinaus über einen hohen Kontakt-Anpressdruck, über einen Stößel aus mechanisch hochfestem ARNITE-Material, sowie über eine einfache mechanische Konstruktion.
-   RN Notabschalter mit permanent-magnetischer Blasung
-   RNA Notabschalter mit Hilfsschalter für voreilende Schaltinformationen
-   RNK Notabschalter
-   RNS Notabschalter mit magnetischer Blasung (zur Aufnahme der 80A Gerätesteckdose DIN 43589)
Technische Details zu den Produkten finden Sie hier