Elektronische Steuerungen

REMA bietet für Flurförderfahrzeuge eine Vielzahl elektronischer Steuerungen an. Diese vollständig integrierten Systeme vereinfachen den zuverlässigen Betrieb Ihrer Ausrüstung.
Durch den modularen Aufbau der Schaltelemente können simple Ein/Aus Funktionen aber auch proportionale Signale an das Fahrzeug übergeben werden. Die Übertragung kann analog oder digital erfolgen. Durch die bidirektionale Kommunikation kann z. B. der Deichselkopf – mit einem zusätzlichen Display und/oder einem Keypad ausgestattet – zur vollständigen Kommunikationszentrale aufgewertet werden.
Die Signalkoordinierung und  -Übergabe an der Schnittstelle zum Fahrzeugcontroller erfolgt über eine digitale Schaltung, welche entsprechend den Optionen und Anforderungen programmierbar ist. Gemäß den Betriebsanforderungen können Schnittstellen und CanBus –Systeme nach Kundenwunsch definiert werden.
Das Standard-Hardwareprofil ist für eine Betriebsspannung von 24V vordefiniert.
Durch den Einsatz elektronischer Steuerungen kann die Zahl der Einzelteile innerhalb eines Systems, wie z.B. einem Deichselkopf, so gering wie möglich gehalten werden. Innovative Technologien wie Hall Sensoren, Drehwinkelsensoren und die Verschmelzung von mechanischen und elektronischen Funktionen, halten durch Großserienfertigung die Stückkosten niedrig.
Technische Details zu den Produkten finden Sie hier